Café Palestine - Kultur, Geschichte und aktuelle Informationen rund um Palästina

daniel vischer j21Daniel Vischer

16. Januar 1950 - 17. Januar 2017

Wir trauern um unseren Freund und Mitstreiter.

Die Rechte des palästinensischen Volkes, Gerechtigkeit und Frieden waren seine Anliegen. Diesen gab er seine Stimme als Politiker, Redner, Kommentator und langjähriger Präsident der Gesellschaft Schweiz-Palästina.

Daniel, wir vergessen Dich nicht.

Unser tief empfundenes Beileid gehört den Angehörigen.

Die Trauerfeier findet am 9. Februar um 15 Uhr im Fraumünster Zürich statt.


Zürich, 19. Januar 2017

Gesellschaft Schweiz-Palästina

Der Vorstand

Forum für Menschenrechte in Israel / Palästina www.forum-menschenrechte.ch

AKTIONEN IN BERN 11.– 20. MAI 2017

FÜR EIN ENDE DER BLOCKADE!             FlyerKarte A5           ganzes Programm

Über 1.8 Millionen Menschen sind seit 10 Jahren in Gaza eingeschlossen – auf einer Fläche, die dem Kanton Scha hausen entspricht. Das tägliche Leben in einem der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt ist geprägt von Stromausfällen, von Mangel an sauberem Trinkwasser und medizinischer Ver- sorgung. Es herrschen Arbeitslosigkeit und grosse Armut. Dennoch kämpfen die Palästinenser*innen in Gaza unentwegt für ein Leben in Würde.

Weiterlesen: 10 JAHRE GAZA – BLOCKADE 10 TAGE AKTIONEN

Miko Peled

50 Jahre Sechstagekrieg

Miko Peled - «Der Sohn des Generals»

Sein Weg vom Zionisten zum

radikalen Kritiker

* jetzt auf Deutsch bei edition8

1967 führte General Matti Peled Israel in einen Krieg, der zur Besetzung der palästinensischen Gebiete führte. Später setzte er sich für Versöhnung und Frieden ein.

Miko Peled, sein Sohn, stellt sich nach 50 Jahren völkerrechtswidriger Besetzungspraxis von Israel zwei Fragen: Was habe ich von meinem Vater gelernt? Wie können Israelis und Palästinenser jene Feindschaft überwinden, die täglich Menschenleben fordert?Yousef Jabareen 1

Bern, Samstag, 17. Juni 2017 16.00 Uhr   (anschliessend an die GV der GSP)
im Kornhausforum, Kornhauspl. 18    (in englischer Sprache mit Übersetzung auf Deutsch)

zusammen mit dem
palästinensischen Knesset-Abgeordneten Yousef Jabareen
>>> mehr dazu

und

Zürich, Montag, 19. Juni 2017 19.00 Uhr
Universität Zürich (Hauptgebäude)
Rämistr. 71, Hörsaal KOL F-101

Moderation: Erich Gysling                                                  >>> Inserat <<<<

Eine Veranstaltung des Asien-Orient-Instituts, Abteilung Islamwissenschaft           (in englischer Sprache)

 

Logo cfpSamstagabend, 12. November 2016, 19.00 Uh

Zürich, Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001

Worte statt Waffen Combatants for Peace

Eine Veranstaltung mit den beiden Mitgliedern der CfP                  www.cfpeace.org

Osama Ilivat, Palästinenser und Michal Hochberg, Israelin

Veranstaltung in englischer Sprache – ohne Übersetzung                                  >>> FLYER <<<

Organisation: Jochi Weil-Goldstein, Zürich, in Zusammenarbeit mit der Helferei

21.1.2017 bis 5.2.2017  Ausstellungen Langnau im Emmental            >>> P R O G R A M M <<<

Kirchgemeindehaus (Foyer), Eingang Haldenstrasse, Langnau i.E.

 

Nakba Ausstellung«Die Nakba»

Flucht und Vertreibung

der Palästinenserinnen und Palästinenser 1948

mit Begleitveranstaltungen am

Sa. 21. Januar        Mi. 1. Februar

Mi. 25. Januar        Fr. 3. Februar

Fr. 27. Januar        So. 5. Februar

 

Zaungaeste 2«Zaungäste»

Erfahrungsberichte

von Menschenrechtsbeobachtern

des Ökumenischen Begleitprogramms

für Palästina und Israel (EAPPI)

des Weltkirchenrates

 

Logo KOPI 1Konferenz

Frankfurt a.M, Ökohaus „Ka eins“, Kasseler Str. 1

50 Jahre israelische Besatzung

Unsere Verantwortung
für eine friedliche Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikt

Freitag, 9. Juni 2017, 19 Uhr                              >>> Programm

Weiterlesen: Frankfurt a.M. 9./10. Juni 2017

Tobias Francke

Mittwoch, 2. November 2016, 18.15                              >> mehr

ETH Zürich Rämistrasse 101     Auditorium D 7.2

Friedensvermittlung in Israel/Palästina –

Erfahrungsbericht eines Menschenrechtsbeobachters                      
im Westjordanland

Tobias Francke berichtet über seinen 3-monatigen Einsatz in der besetzten Westbank im Rahmen des ökumenischen Begleitprogramms in Palästina und Israel (EAPPI)
(Geographisch-Ethnographische Gesellschaft Zürich, GEGZ)

Breaking the Silence 2016Bülach, Fr. 11. Nov. 19.30

reformierte Kirche Bülach                                    FLYER

Breaking the Silence

Israelische Soldaten brechen ihr Schweigen über ihre Erfahrungen im Einsatz im von Israel besetzten Palästina.

Originalberichte und Podiumsgespräch mit Christine Voss und Jochi Weil

Martin Breidert 1Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19.15     >>> Flyer

Kirchgemeindehaus Johannes
Wylerstrasse 5, 3014 Bern

Geht das:

Solidarität mit Israel UND Palästina?

Martin Breidert, Dr.theol.

Der Referent stellt die herrschenden Verhältnisse dar, die vom Staat Israel geprägt werden, insbesondere die prekäre Situation der palästinensischen Bevölkerung (Besatzung, Landraub, Annexion).

Diese Realitäten konfrontiert Breidert mit den Forderungen des Völkerrechts und der Menschenrechte.

Ist es möglich mit den Besetzten UND den Besatzern solidarisch zu sein?

Können Boykott, Desinvestition und Sanktionen etwas bewirken?

Clemens Messeschmid 1Clemens Messerschmid

Hydrogeologe, Ramallah
BIS ZUM LETZTEN TROPFEN:
DIE PALÄSTINENSISCHE WASSERKRISE

 

Bern, Dienstag 18. Oktober 2016  19.00 h

Haus der Kirche, Altenbergstr. 66

Im Rahmen des Projektes "Blue Community" 
Anmeldung erwünscht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zürich, Mittwoch 19. Oktober 2016  19.30 h    >>> Flyer

Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13

Eine Veranstaltung der Schweizer Sektion von Amnesty International, unterstützt von Café Palestine Zürich, gfp und jvjp.ch

>> Folien zum Referat

Der ewige Kampf ums Wasser - Interview mit Clemens Messerschmid

Letzte Beiträge / Änderungen

Nabi Saleh Solidarity

and the most moral army
of the world

Nabi Saleh 28 aug 2015

August, 28, 2016

Auch ICAHD, das israelische Komittee gegen Hauszer- störungen, setzt auf Einen Demokratischen Staat.

halper-bio-300x199

Wie dieser Aussehen könnte / müsste lesen Sie in der Analyse von Jeff Halper

Avraham Burg, Haaretz 29. März 2013

Oslo is dead, what's next?

The time has come to replace a process that has led to violence and despair with a new framework based on restorative justice.

Artikel Burg (en)

Münchner ODS Deklaration 


kairos-palaestina-2

Appell an die Leitungen der Schweizer Kirchen, den „Kairos-Palästina“
Aufruf christlicher PalästinenserInnen
mit Wort und Tat zu unterstützen

UNTERSCHREIBEN !

www.nakbabern.ch       

1. Nov. bis 2. Dez. 2012

 

NakbaBern2012-Pappe

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

      www.cafe-palestine.ch           Spenden: PC 60-129927-6 Gesellschaft Schweiz-Palästina / Zürich          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!